Homepage

 

Rolf RLüders
Start Start Start Start Start Start Start Start Start Start Start Start Start

Ostsee - Lüneburger Heide

... von Flensburg bis Lübeck, durch das Wendland und die Lüneburger Heide nach Celle

 

Die Radtour gliederte sich in zwei Teilbereiche. Der erste Abschnitt war der Ostseeküsten-Radweg von Flensburg bis nach Lübeck. Im zweiten Abschnitt sollten Gebiete durchfahren werden, von denen man zwar schön mal etwas gehört hat, aber nie bzw. selten durchfahren wurden. Es sind die Gebiete Lauenburg, Wendland, Altmark und der südöstliche Teil der Lüneburger Heide.

 

Von Flensburg nach Lübeck war der Ostseeküsten-Radweg unser Wegweiser, anschließend ging es teilweise entlang bekannter Radwege wie den Elberadweg, Altmark-Rundkurs, Weser-Harz-Heide-Radfernweg und dem Aller-Radweg. Persönliche Anmerkungen:

 

Bezeichnend beim Ostseeküsten-Radweg ist der permanente Wind. Wir hatten teilweise das Glück ihn von hinten zu haben, nicht auszudenken wenn man nur gegen an kämpfen müsste. Ferner ließ auf vielen Abschnitten die Wegequalität doch sehr zu wünschen übrig. Mensch und Material waren dann ganz schön gefordert. Fast immer wenn es auf unbefestigte Wege ging war besondere Vorsicht geboten, speziell die Deichstrecken hatten es in sich. Die Strecken im zweiten Abschnitt waren am Anfang in Ordnung. Im Bereich Weser-Harz-Heide und Aller sind doch längere Sandstrecken zu durchfahren.

 

Karten: bikeline - Ostseeküsten-Radweg 1
verschiedene Gebietskarten Die Radtour wurde Ende September 2009 gefahren.

 

Time Orte Sehenswürdigkeiten, Übernachtung,
Wegbeschreibung, Sonstige Hinweise
km
Gesamt km 700
1. Tag
Zug nach Flensburg
Rad:
Flensburg - Glücksburg
15.00 Flensburg Altstadt, Aussichtsplattform Duberg, Nordertor
Abstecher nach Wasserleben, deutsch-dänische Grenze, kleinster Grenzübergang Nordeuropas
Wieder in Flensburg; Museumshafen mit historischem Holzkran, Hafenpromenade, Rummuseum und Marineschule Mürwick. Start der Radtour, die Stadt verlassen auf dem Ostseeküsten-Radweg!

 

FlensburgBlick vom Duberg auf Flensburg
FlensburgFlensburger Hafengebiet

 

19.00 Glücksburg
Schloss GlücksburgSchloss Glücksburg
Schloss Glücksburg, Besichtigung von außen. Das Schloss Glücksburg zählt zu Nordeuropas bedeutendsten Renaissanceschlössern und ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Schleswig-Holsteins.
31
02:30 h reine Fahrzeit Tages-km 31
2. Tag
Glücksburg - Eckernförde
09.00 Glücksburg kurze Ortsdurchfahrt
11.00 Langballig 10 km vor Langballig Reifenpanne, hier neuen Ersatzschlauch und Verpflegung im Hofladen
13.30 Geltinger Bucht Mühle Charlotte
15.00 Kappeln an der Schlei
Kappeln an der SchleiKappeln an der Schlei
Altstadt, Hafenpromenade und Klappbrücke
Vogelsang
Grünholz
ehem. Armenstift St. Johannis
Mölln
Glockenturm des Armenstift
18.30 Eckernförde Hafen und Altstadt am Abend 103
06:10 h reine Fahrzeit Tages-km 103
3. Tag
Eckernförde - Hohwacht
09.00 Eckernförde
EckernfördeEckernförde
Tag begann mit Regen, auf Stadtrundfahrt verzichtet, entlang der Promenade die Stadt verlassen, nach einer 1/2 Stunde Wetterbesserung
Strande bei Sonnenschein Pause im Hafen
Kiel-Schilksee Segelhafen der Olympischen Spiele von 1972
13.30 Friedrichsort
Laboe... mit dem Schiff nach Laboe

 

mit Fähre nach Laboe
auf Fahrt nach Kiel verzichtet, da Radweg nur an Hauptstraßen, Tipp vom Gastwirt aus Eckernförde 20 km weniger und Gegenwind blieb uns erspart
Laboe Ehrenmal und U-Boot
Starker Wind!
Stein
Schöneberger Strand
Sehr Windig! Zum Glück Rückenwind. Ab Stein ca. 12km lange sehr breite Teerstraße, direkt entlang des Ostseestrandes.
18.15 Hohwacht durch ein Naturschutzgebiet nach Hohwacht, interessante Seebrücke, Strand, schöne Steilküste
HohwachtSteilküste bei Hohwacht
80
04:50 h reine Fahrzeit Tages-km 80
4. Tag
Hohwacht - Dahme
09.00 Hohwacht neben der Seebrücke, etwas südlich gelegen, ein schöner Aussichtspunkt oberhalb der Steilküste
10.00 Weißenhäuser Strand Schloss Weissenhaus - 5 km vor dem Ort
Den Ort selbst fanden wir nicht besonders schön, große Wohnkomplexe.
10.30 Oldenburg i. O. slawische Wallburganlage, kleine Altstadt mit schönem Marktplatz
12.30 Heiligenhafen Im Ort Behebung einer zweiten Panne. Stadt mit sehr schönen Rathaus und Marktplatz, Hafenanlagen
Heiligenhafen - RathausHeiligenhafen - Rathaus
14.45 Brücke
Fehmarnsund
eine Fahrt über die Brücke nach Fehmarn war aufgrund des starken Windes mit Fahrrädern nicht möglich.
15.15 Großenbrode schöne Strandpromenade
17.00 Süssau Gut Siggen
18.00 Dahme ungemütliches Wetter, keine Ortsbesichtigung 82
05:32 h reine Fahrzeit Tages-km 82
5. Tag
Dahme - Lübeck
09.15 Dahme Der Tag beginnt mit herrlichem Sonnenschein, aber kaltem Wind! Heute wird es ein Tag der bekannten Ostseebäder!
Dahmeshöved
Dahmeshöved
Dahmeshöved - Leuchtturm

 

Der Leuchtturm Dahmeshöved wurde 1878/79 auf einer Anhöhe errichtet und diente der Schifffahrt in der Lübecker und der Mecklenburger Bucht. Er ist ein 28,8 m hoher, achteckiger Ziegelturm mit einer von einer Galerie umgebenen eisernen Laterne.
10.00 Kellenhusen Strand und Promende
KellenhusenKellenhusen

Der Radweg nach Grömitz führte über den Deich auf schlechtem Schotterweg.
10.45 Grömitz Ortsbesichtigung, Promenade mit ca. 400m langen Seebrücke
Neustadt i.H. Nieselregen setzte ein, den Ort nur durchfahren
13.30 Scharbeutz die Sonne kam wieder, guter Radweg zwischen Straße und Strand, Ostsee immer im Blick
14.30 Timmendorfer Strand gepflegter Urlaubsort, sehr schön, der Radweg unter Bäumen direkt entlang der Ostseeküste, Hinter Timmendorfer Strand Radweg entlang einer interessanten Steilküste
15.30 Travemünde
TravemündeTravemünde - Segelschulschiff Passat

 

Radweg führte direkt auf die breite Promenade.
Hafenanlage mit dem alten Segelschulschiff Passat, durch die Innenstadt von Travemünde hinaus Richtung Siems. Hier gibt es den kostenlosen Busshuttle für Fußgänger und Radfahrer durch den Herrentunnel. Sehr interessante Lösung!
18.00 Lübeck abendliche Stadtbesichtigung, Abschluss des Tages in dem berühmten Lokal der Schiffergesellschaft. 81
05:30 h reine Fahrzeit Tages-km 81
6. Tag
Lübeck - Bleckede
08.45 Hotel
Lübeck Lübecker Marienkirche

 

Stadtrundfahrt am Morgen und Behebung der dritten Panne! Lübecker Marzipan als Marschverpflegung.
10.30 Lübeck Mit Lübeck verließen wir die Ostsee und den Ostseeküsten-Radweg. Vorbei am Lübecker Dom stadtauswärts Richtung Ratzeburger See
12.30 Ratzeburg Auf der Westseite des Sees nach Ratzeburg. Innenstadt und Dom
13.45 Mölln
Mölln
Mölln - Till Eugenspiegel
MöllnMölln - Fachwerkhäuser der Altstadt

 

die "Till Eugenspiegel" Stadt, Denkmal Till Eugenspiegel, Museum und Rathaus in kleiner Altstadt
Langenlehsten
Leisterförde
Grenzmuseum erinnert an die deutsche Teilung. Heute: Landesgrenze Schleswig-Holstein/Mecklenburg-Vorpommern
Boizenburg Der Ort selbst für Radfahrer kritisch, Kopfsteinpflaster! Hinter dem Ort neuer Elbdeich und ein neuer feiner Radweg.
19.00 Bleckede
Fähre BleckedeFähre Bleckede
In Neu Bleckede die Elbe mit Fähre überquert nach Bleckede.

 

Die Elbe ist hier die Grenze zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen. Abendlicher Gang durch den Ort.
98
06:15 h reine Fahrzeit Tages-km 98
7. Tag
Bleckede - Salzwedel
08.45 Bleckede Kleine morgendliche Ortsbesichtigung. Auf Empfehlung wieder mit der Fähre auf die rechte Elbseite, da dort im Zuge der neuen Elbdeiche auch neue Radwege entstanden sind. Mit der Fähre Bitter/Hitzacker übergesetzt.
11.45 Hitzacker Stadtrundfahrt, Besichtigung der Hochwasserschutzanlagen. Weiterfahrt mitten durch das Wendland. 30
Dannenberg Mittagspause
15.30 Lüchow Kleinstadt mit schönen vielen Fachwerkhäusern, allerdings führt der ganze Verkehr durch die Stadt.
Lübbow Hier ist der alte Verlauf der innerdeutschen Grenze, heute geht es von Niedersachsen nach Sachsen-Anhalt in die Altmark
17.30 Salzwedel
SalzwedelSalzwedel

 

Die Hansestadt Salzwedel liegt in der Altmark an dem Fluß Jeetze. Altstadt mit zahlreichen Fachwerkhäusern, Marienkirche mit 86 m hohem Kirchturm. Rathausturm des ehemaligen Rathauses der Neustadt, von dessem Renaissanceturm man eine schöne Aussicht über die Stadt hat.
86
05:30 h reine Fahrzeit Tages-km 86
8. Tag
Salzwedel - Gifhorn
09.00 Salzwedel über den Altmerk-Radweg gefahren, teilweise Schotterstrecke, schwach ausgeschildert.
Diesdorf romanische Kirche
Wittingen schöner Ortskern
Knesebeck hinter dem Ort den Elbe-Seitenkanal überquert. Weiterfahrt auf dem Weser-Harz-Heide-Radweg
17.00 Gifhorn
GifhornGifhorn

 

im Stil der Weserrenaissance erbaute Schloss Gifhorn, Mühlenmuseum, Altes Rathaus ein Fachwerkbau mit reichem Schnitzwerk
85
05:40 h reine Fahrzeit Tages-km 85
9. Tag
Gifhorn - Celle
09.00 Gifhorn
10.30 Müden historische Kirche, Oker-Mündung in die Aller
12.00 Wienhausen
Wienhausen - KlosteranlageWienhausen - Klosteranlage

 

Kloster Wienhausen, die St.-Marien-Kirche Klosters hat einen getrennt stehenden hölzernen Glockenturm, neben dem Kloster liegt der Klosterteich mit einer alten Wassermühle, die noch heute einen stromerzeugenden Generator antreibt.
13.00 Celle Altstadt mit vielen sehr schönen Fachwerkhäusern, Schloss
Zugrückfahrt ab Celle Hbf
54
04:30 h reine Fahrzeit Tages-km 54

 

 

© Rolf R. Lüders - 2019