Homepage

 

Rolf RLüders
Start Start Start Start Start Start Start Start Start Start Start Start Start

Harz

... wandern von Hasselfelde in das Gebiet der Rappbodetalsperre und des Selketals

 

HarzHassel-Vorsperre
HarzHarzköhlerei Stemberghaus

 

 

1. Wanderung

von Hasselfelde über Königshütte nach Rübeland

Die Wanderung orientierte sich am Harzer-Hexen-Stieg.
  • von Hasselfelde auf der Südroute der Umrundung der Rappbodetalsperre nach Königshütte
  • im Gebiet der Hassel-Vorsperre herrliche Ausblicke in die Vorsperre
  • am Ortsanfang von Königshütte schöne Rastmöglichkeit
  • Zusammenfluß der Warmen/Kalten Bode zur Bode
  • schöner Wanderweg mit der Bode als Begleiter
  • vorbei Bergbau, wo Kalk abgebaut wird
  • Rübeland
    einfache Wanderstrecke mit 22,2 km Länge

 

 

2. Wanderung

von Hasselfelde über Stiege nach Straßberg

HarzRastplatz bei Güntersberge
  • ab Hasselfelde freie Planung, nach Stiege auf dem Selketal-Stieg, der bis Straßberg gewandert wurde
  • am Bahnhof Hasselfelde vorbei über Feld/Waldwege nach Stiege
  • durch den Ort Richtung Bahnhof, hier beginnt offiziell der Selketal-Stieg
  • Rastplätze sind zwischen Stiege und Güntersberge Mangelware
  • vorbei an dem verlassenen und zerfallenden Sanatorium Albrechtshaus nbsp; -  hier steht auch eine kleine Holzkirche um norwegischen Stil
  • kurz vor Güntersberge gab es endlich einen schönen Rastplatz
  • der Weg führt etwas oberhalb von Güntersberge vorbei, mit einem Blick auf den Bergsee
  • ab Bahnhof Güntersfelde auf asphaltierter Strecke durch das Selketal bis nach Straßberg
  • nur noch Haltestelle, das Bahnhofsgebäude Straßberg zerfällt langsam und nicht gerade einladent
  • zurück mit der Harzer-Schmalspurbahn
    einfache/mittelschwere Wanderstrecke mit 20,2 km Länge

 

 

3. Wanderung

Von Wendefurth nach Altenbrak, weiter zur Harzköhlerei Stemberghaus und zurück nach Hasselfelde

 

Start in Hasselfelde von hier mit dem Bus zur Staumauer - Bushaltestelle: Wendefurth nach 9km
  • Wanderstartpunkt gesucht, da etwas versteckt,
  • dann Blick in die Talsperre  -  leider leer, aufgrund von Reparaturarbeiten
  • der Weg führt dann steil bergab zur Staumauer Wendefurth
  • Blick hinab, man meint es wäre eine Miniaturlandschaft
  • Wanderung durch das romantische Bodetal bis Altenbrak, sehr schönes Wanderstück
    Harz    Harz    Harz   

     

  • auf ansteigenden Weg zur Harzköhlerei Stembeghaus
  • Besichtigung und Rastaufenthalt lohnt sich
  • von der Köhlerei auf der Südroute des Harzer-Hexen-Stieg nach Hasselfelde

 

    einfache Wanderstrecke mit einem mittelschweren Aufstieg bei 16,5 km Länge

 

 

gewandert: 2012

 

 

© Rolf R. Lüders - 2019