Homepage

 

Rolf RLüders
Start Start Start Start Start Start Start Start Start Start Start Start Start

Die Grotte - in den Herrenhäuser Gärten

... gestaltet von der Künstlerin Nike de Saint Phalle

 

Im Großen Garten befindet sich ein beliebtes modernes Kunstwerk, es stammt von der Künstlerin Niki de Saint Phalle. Seit 1999 arbeitete Niki de Saint Phalle für Hannover an der Neugestaltung der historischen Grotte mit Mosaiken aus buntem Glas und Spiegeln.

 

Die von ihr gefertigten detaillierten Pläne und zahlreiche Informationen ihrer Mitarbeiter ermöglichten die Fertigstellung der neu gestalteten Grotte. Die Ehrenbürgerin der Stadt Hannover verstarb am 21. Mai 2002 in San Diego, ein Jahr vor der Fertigstellung der beeindruckenden Grotte im Großen Garten.

 

Die Grotte in dem Großen Garten von Herrenhausen ist somit das letzte große Kunstprojekt, das Niki de Saint Phalle vor ihrem Tod abschloss.

 

Was wäre die Grotte von Niki de Saint Phalle ohne die typischen bunten Figuren an den Mosaikwänden? Letztendlich erinnert sie damit die Betrachter an ihre Nanas.

 

 

 

Die Künstlerin Niki de Saint Phalle ist auch die Schöpferin der weltberühmten Nanas und Hannovers erste Ehrenbürgerin.

 

Die Aufstellung der drei bunten, voluminösen Nanas aus Polyester im Jahr 1974 am hannoverschen Leineufer hatten riesige Proteste bei einigen Hannoveraner und -innen ausgelöst. Mittlerweile werden die Nanas, die rasch zu Wahrzeichen der EXPO-Stadt Hannover wurden, von Einwohner und Gästen gleichermaßen geliebt.

 

 

 

Herrenhäuser Gärten

Die Herrenhäuser Gärten in Hannover bestehen aus

 

 dem Großen Garten

 

 dem Berggarten

 

 dem Georgengarten

 

 dem Welfengarten

 

 das Schloss Herrenhausen

 

 die Grotte
© Rolf R. Lüders - 2019